Büro: (0041)  26 670 0 670
Mail:  admin (at) d-bee ch

 

Cloud Computing

Stellen sie sich vor, sie seinen irgendwo oder fast nirgendwo und hätten ein Notebook oder Pad oder einen fremden Internet-PC vor sich und würden sich übers Internet auf IHRE Heimadresse einloggen und schwups wäre ihr vertrautes Zuhause sichtbar, sie könnten in der Wohnung umher spazieren, Licht ein und ausschalten, die Badewanne voll- und überlaufen lasen und so weiter.

Irgendwo steht auch ihr PC, können ihn starten und über den Bildschirm vor ihnen auf dem Bildschirm zu Hause den Mauszieger bewegen und auf der virtuellen Tastatur  darauf klicken. Sie haben ihren Desktop vor sich als hätten sie sich über "remote Desktop" oder "go2MyPC" mit ihrem PC verbunden. Alle Daten und  alle Programme sind vorhanden.

Nehmen wir jetzt an, dass sie zuhause keinen grossen PC sondern ein Notebook haben, das sie auf die Reise mitgenommen und sich mit diesen, das virtuell immer noch zu Hause ist, das sie aber physisch dazu benutzen um über über ein fremdes WLAN auf IHRE Heimadresse zu gelangen.

Sie haben nun auf ihrem physischen Notebook den virtuellen Notebook und klicken auf den einten er das geklickte an den anderen schickt, der wiederum es an den einten schickt usw. Geraten sie in eine digitale Nirwana-Schlaufe, wie einst Mani Matter als er beim Coiffeur in 2 angewinkelte Spiegel schaute? Oder passiert gar nichts?

Gar nichts würde ich meinen. Da sie modern sind, haben sie keine Programme auf dem PC ausser einem Browser. Alle ihre Programme und Daten sind ja nicht auf ihrem PC  sondern irgendwo im Netz, andere Leute kümmern sich um die Backups, die System-Aktualisierungen und  schützen sie vor Viren.

Das nennt man heute Cloud-Computing: Schweben auf Wolke 0III ; bis jemand den grossen Stecker herauszieht.

 

 

 

Neu auf dem Markt

- Die Tintenspritzer sind auf dem Vormarsch!
HP hat mit dem X476 und X576 zew Renner im Programm!!!!
Statischer Druckkopf: A4 breit 0 Geschwindigkeiten bis zu 55 Seiten / Minute. Weitere Pluspunkte: Kein Aufwärmen, weniger Enerngieverbrauch, günstige Druckkosten: Ein Hit, ab 439.00 P, 709.00  MFP.

- Server für Kleinbetriebe ab 1000.- die von Anfang an zu klein sind, also sagen wir ab
2'500.- damit sie gleich arbeiten können.

AKTIONEN
Pseudoaktionen und Nur-Preise: Bei diesen Preisen ist alles Aktion oder sie wurden von überhöhten Preisen und  % geblendet.
Hier fragt Frau sich was bedeutet "nur":
Tintenpatrone
25.3.2014 FUST.ch
"Fust-Preis nur
17.95"
Listenpreis d-bee: 14.90
 oder:
Canon CLI-52
"Fust-Preis nur
18.95"
Listenpreis d-bee 14.40

>